• Mal kurz in den Rückspiegel geschaut …

    Von Jürgen Bogner | 14. November 2017 | Allgemein | Kommentare: 3

    … oder schon mal was von Toni Pfülf gehört?

    Wenn wir die Zeitmaschine anwerfen  wird´s für unsere aktiven Metaller und tatsächlich für die Metallerinnen richtig spannend.

    Es ist Freitag Abend in Inzell. 11 fröhliche Spurensucher sind gekommen, um zu entdecken.

    Frauen (und Männer) in der Gewerkschaft oder: Warum die IG Metall (k)eine Frauenorganisation ist.

    Und spannend war´s! Denn der Frank Heidenreich aus Berlin hatte viel historisches Material und Bilder dabei.

    Spaß beim Tun war das ganze Wochenende immer mit dabei. Mit Quiz und zwei Filmabenden war jede Menge Neues aus der Vergangenheit drin! Und unsere Spurensucher konnten dabei die Rolle der starken Frauen in der Arbeiterbewegung der letzten 150 Jahre bestaunen.

    Am Sonntagmittag landete die Zeitmaschine dann wieder in der Gegenwart und unsere Entdecker waren zurück. Mit mehr Ideen und spannenden Geschichten für die Familie und den Leuten im Betrieb.

    „We want Sex“ wird der Film für die nächsten Tarifrunden. Und das Motto passt!

    Im Februar 2019 steigen wir wieder ins Thema ein. Soweit können wir schon in die Zukunft sehen um wieder die Vergangenheit zu entdecken. Und jetzt gleich noch nach Toni Pfülf googeln und staunen!

     

    Spurensucher und Zeitreisende finden neue Ideen für die Zukunft. Back in Time!

     

    Kommentare: 3

    1. Renate Bergmann sagt:

      Zurück in die Zukunft.
      Mädls .. die Tonis der Zukunft. Und weil es gemeinsam besser läuft sind wir froh unsere Jungs dabei zu haben.

      Tolles Wochenende .. tolle Zeitreisende .. tolle IG Metall 🙂

    2. Matthias sagt:

      die Zeitreise hat sich gelohnt, wie immer im tollen Haus in Inzell, ja, die Frauen, die gegen alle Widerstände sich durchgesetzt haben, das wirkt bis heute nach. Und die sich auch heute noch durchsetzen, um die Zukunft besser zu machen.

      • Jürgen Bogner sagt:

        Stimmt ein tolles Haus! Tatsächlich machen auch hier wieder die tollen Mädels und Jungs den Mehrwert aus. Das Haus selber hätte ohne die Menschen Keine Ausstrahlungskraft!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.